Ängste überwinden

Ängste überwinden – das ist leichter gesagt als getan. Gerade Menschen, die unter regelmäßig auftretenden Panikattacke leiden, stehen hier vor einer schier unüberwindbaren Hürde. Gleichzeitig sind die Scham und das Unverständnis der Umwelt so groß, dass viele Betroffene davor zurückschrecken, sich jemandem anzuvertrauen und Hilfe zu suchen.

Panikattacke kommen wie aus dem Nichts und versetzen den Körper in Alarmzustand. Das Herz rast, der Puls jagt, du hast das Gefühl, zu ersticken. Wer einmal eine Panikattacke erlebt hat, kennt diese massive Todesangst. Und das Schlimmste: Angst schafft weitere Ängste. Die Angst vor dem nächsten Anfall kann zu einem lebensbestimmenden Gefühl werden. Oftmals finden Betroffene aus eigener Kraft nicht aus der Angstspirale heraus. Im Gegenteil: Viele berichten davon, dass die Angst im Laufe der Zeit nicht nur schlimmer wird, sondern dass sie sich in immer wieder neuen Angststörungen manifestiert. Daher darf die Panik nicht ignoriert werden. Hilfe bei Panikattacke ist möglich und der einzige Weg, um wieder ein freies und glückliches Leben zu führen.

Ängste überwinden – doch wie entstehen Ängste?

Angst ist etwas Natürliches. Mehr noch – Angst ist lebenserhaltend. Dieser natürliche Instinkt sorgt dafür, dass wir eine potenzielle Bedrohung nicht nur erkennen, sondern auch entsprechend reagieren. Das Gehirn meldet dem Körper die Gefahr – der Körper reagiert. Da der Mensch ein Fluchttier ist, sind die typischen Reaktionen auch darauf ausgelegt, uns eine schnelle Flucht zu ermöglichen. Die Durchblutung wird kräftig angekurbelt, Adrenalin ausgeschüttet und der Atem schneller, um den Körper optimal mit Sauerstoff zu versorgen.

Ängste Überwinden für jeden

Ängste Überwinden leicht gemacht – keine Angst 😉

Das Problem bei Panikattacke ist jedoch, dass uns unser Gehirn einen Streich spielt. Tatsächlich besteht überhaupt keine Gefahr. Doch fälschlicherweise werden alle benötigten Körperfunktionen entsprechend aktiviert. Es treten also die bekannten Panikattacke Symptome auf, ohne dass uns in diesem Moment klar ist, weshalb. Nicht selten treten Panikattacke nachts auf und reißen dich aus dem Schlaf. Diese Unberechenbarkeit macht die Anfälle so verstörend. Die Folge ist eine Kettenreaktion. Um so etwas nie wieder erleben zu müssen, versuchen Betroffene meist, mögliche angstauslösende Momente zu meiden. Doch gut gemeint ist in diesem Fall falsch gehandelt. Dadurch werden weitere Ängste geschürt. Es kommt zu der bereits beschriebenen Angstspirale.

Ängste überwinden – so geht es!

Niemand muss mit seinen Ängsten leben. Doch die Scham und womöglich auch der Gedanke, dass es sowieso keine Hilfe gibt, hindert viele daran, sich Hilfe zu suchen. Dabei ist es möglich, Angstattacken aus eigener Kraft zu überwinden. Und keine Angst – es ist leichter, als du denkst.

Panik Stop jetzt kaufen

Panik Stop – Ängste überwinden

Ängste nachhaltig überwinden

Der Weg aus der Angst führt dich zunächst dazu, die konkrete Situation, in der du eine Panikattacke erleidest, souverän zu meistern. Es liegt in deiner Hand, deine Angst und die typischen Symptome der Angststörung zu steuern. Hilfreiche Tipps und Tricks helfen dir, der Panik keinen Raum zu lassen und dich auf anderes zu fokussieren. Ziel ist es dabei, die Panik auszuhalten und unbeschadet an dir vorüberziehen zu lassen. Das Bewusstsein, dass du in diesem Moment eben nicht sterben wirst, sondern dein Körper einfach nur verrückt spielt, ist der Schlüssel. Damit nimmst du der Angst den Nährboden.

Im nächsten Schritt ist es dir möglich, deine Angst auch nachhaltig zu überwinden. Ist der Schreckensmoment selbst entschärft, brauchst du dich nicht im Vorfeld mit der Angst vor der Angst zu belasten. Du lernst automatisch, dass eine Panikattacke zwar unangenehm ist, doch nicht lebensgefährlich. Damit gibt es also gar keinen Grund für echte Todesangst. Ist diese Information erst einmal in deinem Bewusstsein verankert, verliert die Panik ihren Schrecken. Du wirst ab sofort nicht mehr ständig darüber nachdenken, welche Situation womöglich Angst auslösen könnte oder ob der nächste Panikanfall bevorsteht. Gelassenheit ist ein wichtiger Schritt, um deine Ängste überwinden zu können. Wie dir das gelingt, lernst du schnell und ohne Probleme, ganz einfach mit Panik Stop.

Panik Stop der Ratgeber bei Panikstörung und Panikattacke

Der Name ist Programm: Mit Panik Stop gelingt es dir, deine Angst zu besiegen. Und das nicht langsam und durch jahrelange mühevolle Therapie, sondern quasi von jetzt auf eben. Sag „Stop“ und steige aus dem Angstkarussell aus. Das ist tatsächlich möglich und liegt ganz bei dir. Panik Stop zeigt dir, wie du im Falle einer Panikattacke am besten agierst und wie du der aufkommenden Angst keine Chance lässt. Gezielte Übungen und Techniken helfen dir außerdem, auch langfristig Ängste zu besiegen und insgesamt ruhiger und entspannter den Herausforderungen entgegenzutreten.

Panikattacke beenden mit Panik Stop

Panikattacke verstehen und bekämpfen!

  • Angst besiegen Angst besiegen - Panikattacke bekämpfen Kurzanleitung – Das Herz rast, der Plus rennt, der Atem wird flacher. Schnell stellt sich Atemlos und das Gefühl zu ersticken ein. Kommen dann noch infarktähnliche Symptome dazu, entsteht schnell regelrechte Todesangst. Wie das Gefühl der Unwirklichkeit, Schwindel und Taubheitsgefühl gehört dies unter anderem zu den Symptomen einer Panikattacke. Wer auch nur einmal eine[...]
  • Was tun bei Panikattacken Was tun bei Panikattacke - Angst kann viele Gesichter haben und durch ein eigenartiges Gefühl begleitet sein oder durch stärkere Symptome. Menschen die eine unergründliche Angst besitzen wissen meist nicht wie sie diese Angst einem anderen Menschen erklären sollen. Aufsteigende Angst kann unter anderem mit Brustenge, Atemnot, Herzklopfen und vielen weiteren Symptomen beschrieben werden. Panikattacke Symptome lösen Todesangst aus, die[...]
  • Panikattacken besiegen Panikattacke besiegen - Die eigenen Panikattacke besiegen ist etwas, von dem jeder Betroffene träumt. Um Panikattacke beenden zu können, bedarf es einen bewussten Umgang mit diesem Thema.Das Problem ist bei dem Wunsch, Panikattacke besiegen zu wollen, viel eher, dass solche Panikattacke meist plötzlich kommen und unerwartet wieder verschwinden. Meist nach wenigen Minuten und das ganz von alleine und[...]
  • Panikattacken Forum Panikattacke Forum - Ein Panikattacke Forum bietet auch Dir eine Möglichkeit zum Austausch zwischen jenen Personen, die selbst von einer solchen betroffen sind oder zumindest so jemanden zum nahen Angehörigenkreis zählen. Besonders, da hier die Möglichkeit zum regen Austausch gegeben ist, haben Betroffene somit eine Alternative zur eigenen Angstbewältigung. Das trifft insbesondere deshalb zu, da die Betroffenen oftmals[...]
  • Palpitation Palpitationen - Angst oder Stress lösen bei vielen Menschen unangenehmes Herzklopfen aus. Der Grund dafür liegt an steigenden Cortisol- und Adrenalinleveln. Dadurch wird der Vagusnerv stimuliert, und es kommt zum Herzklopfen, in der Fachsprache auch Palpitation genannt. Palpitation bedeutet, dass sich der Herzschlag in Intensität, Rhythmus oder Frequenz verändert. Normalerweise nehmen wir unseren Herzschlag nicht wahr. Ist[...]

Schreibe einen Kommentar